Hülle dich in Frauenmantel

Der Frauenmantel gehört zu meinem Lieblingspflanzen. Seine sanfte Art, sein sattes grün und der silberne "Tautropfen" der sich in seiner Mitte bildet, faszinieren mich tief. Doch der schöne Tau ist eigentlich ein Guttationstropfen. Er entsteht durch Wasser, das aus der Pflanze tritt, um den Nährstoffaustausch in den Wurzeln weiter zu gewährleisten.

 

Diese Tropfen drücken die Pflanzen aus sich heraus, um Haltung zu bewahren. Im Schoß des Frauenmantel zeigt sich dann diese silberne Perle wie ein kostbares Gut.

 

Da das Element Wasser den Emotionen zugeordnet ist, kann der Frauenmantel dir in Zeiten von Traurigkeit und Kummer ein guter Begleiter sein. Die Pflanze zeigt dir, dass dein Schmerz ein kostbarer Schatz ist und Heilung über deine Haltung ihm gegenüber eintreten kann, wenn du lernst diesen Schmerz mit Würde zu tragen.

Dadurch fördert Frauenmantel auch deine Hingabefähigkeit- was ihn zu einem echten Frauenkraut macht - auch wenn ihm in der modernen Medizin keine großen Heilkräfte nachgesagt werden.

Diese Pflanze wirkt über die Seele.

Seine gestagenartige Wirkung kann dir bei Regelschmerzen, Kinderwunsch, Myomen und Zysten helfen.

Laut Magret Madjesky ist er "eine Zauberpflanze, welche die weibliche Ausstrahlung und das Fraus-Sein in allen Facetten verbessert."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0